Zahlreiche Besucher beim 46. IHK-Technologie-Abend

01. Oktober 2019

In der vergangenen Woche lud die Industrie- und Handelskammer zu Rostock zum 46. Technologie-Abend ins Fraunhofer IGP ein.

Zum Thema „Wertschöpfung in Mecklenburg-Vorpommern – Robotik in der industriellen Anwendung“ kamen rund 70 Interessierte in die Albert-Einstein-Straße 30. Bevor um 18 Uhr die Vortragenden ans Pult traten, wurden die Gäste auf einen informativen Rundgang durch die Forschungseinrichtung mitgenommen. Im Anschluss begrüßte Prof. Wilko Flügge, Leiter des Fraunhofer IGP, die Besucher und vortragenden Unternehmer. Prof. Flügge gab direkt eine mündliche Bewerbung um den 50. IHK-Technologieabend bei Sven Olsen, Leiter des Geschäftsbereiches Innovation, Umwelt, Verkehr, Maritime Wirtschaft bei der IHK, ab. Dann überließen beide den Referenten das Podium. Dr. Jan Sender vom Fraunhofer IGP gab einen Überblick zum „Status Quo und Trends in der Robotik“. Dr. Lars Greitsch von der MMG Mecklenburger Metallguss GmbH („Robotik im maritimen Gießereiwesen“) Torsten Lüskow von Hanseatic Rohr GmbH („Ortsveränderliche Roboterzelle zum umweltgerechten Zerlegen von Rotorblättern“) Norman Nieland von Holz Egger Wismar („Einsatz von Robotertechnik in der Laminatfertigung“) und Dipl.-Ing. Andreas Schroeder von S.K.M. Informatik GmbH („CAM-Planung für die additive Fertigung komplexer Bauteile auf Roboter- und CNC-Anlagen“) erläuterten jeweils in welchen Bereichen Robotik in ihren Unternehmen zum Einsatz kommt. Im Anschluss an die Vorträge kamen Referenten und Besucher noch beim kleinen Buffet ins Gespräch.