Forschern bei der Arbeit über die Schulter schauen

22. Januar 2020

Schüler aus Rostock und Umgebung können sich noch bis zum 23. Januar für die Wissenskarawane MV anmelden. Das Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT) und die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP in Rostock laden am 28. Januar dazu ein, einen Blick in Werkshalle und Labore zu werfen.

© Fraunhofer IGP Rostock
Die Schüler können auch einen Blick ins REFA-Labor werfen.

Groß – größer – Großstruktur

 

Großstruktur, was heißt das eigentlich? Im industriellen Kontext bezeichnet der Begriff sehr große Bauteile, zum Beispiel beim Bau von Schiffen oder Windkraftanlagen. Diese müssen bewegt, vermessen, zusammengefügt und gegen Wetter und Verfall geschützt werden. Digitalisierung erleichtert die Planung von Arbeitsprozessen und die Kommunikation der einzelnen Arbeitsbereiche miteinander. Getreu dem Motto „Forschen für die Praxis“ entwickelt die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP gemeinsam mit Partnern der Industrie Lösungen für genau diese Themen.

 

Schnell – schneller – Katalyse

 

Katalyse – ein Klassiker mit Zukunft? Katalysatoren beschleunigen Reaktionen, machen sie effizienter und nachhaltiger. Die Forschung steht an einer wichtigen Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Anwendung. Das LIKAT entwickelt beispielsweise Katalysatoren, die industrielle Prozesse optimieren und nachhaltiger gestalten. Damit werden Rohstoffe und Energieträger eingespart, Abfall wird vermieden und CO2-Emissionen gesenkt.

 

Die benachbarten Forschungseinrichtungen auf dem Wissenschaftscampus in der Südstadt machen Forschung sicht- und greifbar. Die Schülerinnen und Schüler erleben, wie die Arbeit in den Laboren aussieht. Sie entdecken, dass Katalyse aus ihrem Alltag nicht wegzudenken ist oder wie sich ein virtueller Werftrundgang anfühlt.

 

Anmeldung noch möglich

 

Die Veranstaltung beginnt am 28. Januar um 11 Uhr im Fraunhofer IGP, Albert-Einstein-Straße 30 in Rostock. Anmelden können sich Interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Leistungskurse online bis Donnerstag 14 Uhr unter www.wissenskarawane-mv.de